Drachentöter

Drachentöter · 23. Juni 2019
St. Georg vom Hauptaltar der St.-Georgs-Kirche in Nördlingen, Mitte des 15. Jahrhunderts. Es handelt sich um ein Werk des niederländischen Bildschnitzers Niklas Gerhaert van oder von Leyden, das den Heiligen eher als höfische Figur denn als rabiaten Krieger zeigt, am Übergang von der Spätgotik zur Renaissance.

Drachentöter · 16. Juni 2019
Detail vom Pergamonaltar, 2. Jahrhundert vor Christus. Die „Gigantomachie“ behandelt eine der Urformen des Kampfes der Götter gegen die Reptilien, hier die schlangenfüßigen Giganten.

Drachentöter · 09. Juni 2019
St. Georg als Bekrönung auf einem der Gildehäuser am Großen Markt von Antwerpen, 17. Jahrhundert. Eigentlich ist St. Michael der in Flandern am häufigsten dargestellte Drachenkämpfer, aber hier eben St. Georg, dem der Drache von unten herauf entgegenkriecht.

Drachentöter · 02. Juni 2019
Holzskulptur aus der Brüsseler Kathedrale St. Michael, 17. Jahrhundert. Maria, identifiziert mit der Frau aus der Apokalypse, die die Schlange zertritt, ist ein verbreitetes Motiv, die Muttergottes als Drachentöterin dagegen ein seltenes Bild.

Drachentöter · 26. Mai 2019
Britische Medaille, 1941. In keinem anderen europäischen Land des Westens dürfte das Drachenkämpfermotiv so kontinuierlich verwendet worden sein wie in Großbritannien. Immer muß St. Georg – der Landespatron – den feindlichen Drachen töten.

Drachentöter · 19. Mai 2019
Da die Kroninsignien, die auch dem jüngst inthronisierten Tenno vorgewiesen wurden, nicht öffentlich gezeigt werden, ist man im Hinblick auf das Aussehen auf Spekulationen angewiesen. Immerhin ist klar, das es sich um ein Schwert, eine aus sogenannten Krummjuwelen bestehende Halskette sowie einen Spiegel handelt. Alle Gegenstände sind aus Bronze...

Drachentöter · 12. Mai 2019
Trotz dem alten Drachen, trotz des Todes Rachen, trotz der Furcht darzu! Tobe, Welt, und springe; ich steh hier und singe in gar sichrer Ruh! Gottes Macht hält mich in acht; Erd und Abgrundt muss verstummen, ob sie noch so brummen.

Drachentöter · 05. Mai 2019
Das Wappen der Stadt Zeitz in Sachsen-Anhalt zeigt Sankt Michael, das Schwert zum Kampf gegen den Drachen erhoben, auf dem er steht. Die moderne, animierte Fassung des Wappens stammt von dem Kulturprojekt "Wir sind Zeitz", das es sich zur Aufgabe gemacht hat, "uns die vielfältigen Gesichter unserer Stadt wieder vor Augen zu führen. Uns daran zu erinnern, warum wir hier leben – warum wir gerne hier leben."

Drachentöter · 28. April 2019
Hauszeichen am sogenannten „Schiefen Haus“ beziehungsweise der „Kammerersmühle“ in Forchheim, Oberfranken. Das Gebäude wurde 1698 errichtet, die Platte mit St. Michael über dem Drachen als Schildhalter durch den späteren Einbau eines Fensters beschädigt. Immerhin kann man die merkwürdig puttenartige Auffassung des Erzengels deutlich erkennen.

Drachentöter · 21. April 2019
Flugblatt von 1630 auf die Landung Gustav Adolfs von Schweden. Das Bild zeigt den König als Besieger des apokalyptischen Drachen, verkörpert durch die Feinde des wahren evangelischen Glaubens: Papst, Kaiser, katholische Liga.

Mehr anzeigen