Drachen

Drachen · 15. April 2019
Die achte und letzte Staffel von Game of Thrones wird seit heute ausgestrahlt. Das Lied von Eis und Feuer, wie die Romanvorlage von George R. R. Martin heißt, wird in diesem Frühjahr definitiv zu Ende gehen. Die Leser der Bücher allerdings müssen einige Geduld aufbringen: Der notorische Langsamschreiber Martin wird für die noch ausstehenden Bücher wohl noch eine sehr lange Zeit brauchen. Die filmische Adaption hat die literarische Vorlage längst überholt...

Drachen · 06. Februar 2019
Morgen kommt der Film „Drachenzähmen leicht gemacht 3“ in die Kinos. Ich habe die „Drachenzähmen“-Filmreihe bislang aus ideologischen Gründen boykottiert, denn ich bin der Meinung, daß Drachen in erster Linie getötet werden sollten. Nun gibt es zwar beispielsweise in der christlichen Tradition durchaus auch Drachenzähmer...

Drachen · 15. Juni 2016
Es handelt sich wahrscheinlich um eines der bekanntesten Markenzeichen der Autoindustrie. Gemeint ist das Signet der Firma Alfa Romeo: vom Betrachter aus links ein rotes Kreuz auf weißem Feld, rechts eine grüne, gekrönte Schlange auf Weiß, in deren Rachen ein halb verschluckter oder halb ausgespuckter nackter Mensch steckt.

Drachen · 19. September 2014
Der innere Zusammenhang von Schlangen- und Drachensymbol tritt bei den germanischen Völkern besonders deutlich hervor. Auch in ihrem Fall spielt die „doppelte Wesenheit“ (Wera von Blankenburg) für die Wertung eine wichtige Rolle, ist aber auf eigentümliche Weise verschoben. In der Vergangenheit hat die Forschung betont, daß sich in Deutschland und Skandinavien ein Schlangenkult – anders als bei den slawischen und baltischen Nachbarn – kaum nachweisen lasse.

Drachen · 20. Oktober 2012
In der Sammlung fantastischer Tolkien-Geschichten außerhalb von Mittelerde, die 2011 unter dem Titel „Geschichten aus dem gefährlichen Königreich“ veröffentlicht wurden, befindet sich auch eine Geschichte, die Tolkien für seinen Sohn schrieb, als dessen Lieblingsspielzeug verloren ging. In gewisser Weise ist die Geschichte eine typische Gute-Nacht-Geschichte, der man anmerkt, dass sie beim Erzählen erfunden und weitergesponnen wurde.

Drachen · 05. Januar 2012
In den literarischen Werken von J.R.R. Tolkien spielen Drachen eine große Rolle. Aber nicht nur in den Geschichten rund um „Mittelerde“ tauchen immer wieder Drachen oder drachenartige Wesen auf. Tolkien, der ein großer Bewunderer der Beowulf-Erzählung war und sich literaturwissenschaftlich vor allem mit der Bedeutung Grendels und seiner Mutter (den beiden Ungeheuern in der Erzählung) beschäftigt hat, schrieb auch eine ganze Reihe imaginativer Werke außerhalb der Welt von „Mittelerde“.

Drachen · 26. Juni 2011
Die Kombination von Adler und Drachen beziehungsweise Adler und Schlange ist archetypisch. Die Figur oder eine ihrer Varianten drückt in vielen Kulturen die Beziehung männlich-weiblich, himmlisch-erdhaft, auch gut-böse, aus. Zu unterscheiden ist dabei ein Miteinander von einem Gegeneinander.