Drachentöter · 17. März 2019
Seit 1521 ließen die Grafen von Mansfeld Münzen schlagen, die Sankt Georg im Kampf mit dem Drachen zeigen. Die Georgstaler waren als Schutzamulette sehr beliebt. Ob Zufall oder nicht: Im selben Jahr, 1521, versteckte sich der berühmteste Mansfelder, Martin Luther, auf der Wartburg und gab sich als Ritter aus. Weil wegen seiner als ketzerisch verurteilten Lehren gerade die Reichsacht über ihn erklärt war, sollte er nicht als Martin Luther erkennbar sein...

Drachentöter · 10. März 2019
Hermann Hendrich gehörte zu den populären Historienmalern und Künstlern völkischer Tendenz der wilhelminischen Zeit. Unter anderem hat er die Nibelungenhalle bei Königswinter ausgestaltet und immer eine Schwäche für das Siegfried-Motiv gehabt. Insofern wundert es nicht, daß er es auch zur Deutung des Ersten Weltkriegs verwendete, wie bei der Vorlage für diese Postkarte, die noch 1918 erschien.

Drachentöter · 03. März 2019
Georg Ritter von Schönerer war Führer der „deutschnationalen“ Opposition in der Habsburgermonarchie. Seine Anhänger sahen in ihm einen neuen „Ritter Georg“, der gegen den slawisch-klerikal-konservativ-liberalen Drachen kämpfte. Die abgebildete Propagandakarte entstand an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert.

Drachentöter · 24. Februar 2019
Drachenkämpfer in der Heraldik: Auch St. Georg findet sich – anders als die Wiedergabe des Georgskreuzes – kaum in Wappen. Es gilt hier eine ähnliche Annahme wie bei der Figur St. Michaels. Immerhin zeigt ihn das Stadtwappen von Bürgel in Thüringen klassisch zu Pferde, das von Reichenbach in Schlesien zu Fuß, jeweils triumphierend über dem Drachen, während Eisenach ihn einfach nur als gerüsteten Kämpfer präsentiert (das Georgskreuz in „verwechselten“ Farben).

Drachentöter · 17. Februar 2019
Drachenkämpfer in der Heraldik: Drachenkämpfer kommen in der mittelalterlichen Heraldik – das gilt für die meisten Darstellungen menschlicher Figuren im Ganzen – eher selten vor. Es gibt allerdings Ausnahmen, was vielleicht mit der Übernahme von Siegelbildern in Stadtwappen zu tun hat. So zeigt das Wappen Jenas den Stadtpatron St. Michael über dem Drachen ...

Drachentöter · 10. Februar 2019
Tuchschieber mit der Darstellung St. Georgs als Drachentöter. Es handelt sich wahrscheinlich um ein Stück, das in den 1990er Jahren bei ukrainischen Pfadfindern in Gebrauch war. Für die traditionsbewußten Pfadfinderbünde, die angelsächsischen und die katholischen, spielt St. Georg als Schutzpatron der Pfadfinder nach wie vor eine Rolle.

Drachen · 06. Februar 2019
Morgen kommt der Film „Drachenzähmen leicht gemacht 3“ in die Kinos. Ich habe die „Drachenzähmen“-Filmreihe bislang aus ideologischen Gründen boykottiert, denn ich bin der Meinung, daß Drachen in erster Linie getötet werden sollten. Nun gibt es zwar beispielsweise in der christlichen Tradition durchaus auch Drachenzähmer...

St. Georg · 12. September 2016
Es war ein wunderbarer Frühlingstag am Kai von Portofino. Das Essen schmeckte, der Wein auch, die Zahl der Gäste war noch klein und die Wirtin des Restaurants zu einem Gespräch aufgelegt. Man plauderte über dies und jenes, bis die Frage fiel, was es mit der Flagge auf sich habe, die an der Kirche oberhalb der Bucht wehte. Die Antwort kam mit einem Schmunzeln:

St. Georg · 11. September 2016
Die katholische Kirche hat St. Georg aus ihrem Heiligenkalender gestrichen, aber in Großbritannien, einem protestantisch geprägten und stark säkularisierten Land, feiert man den 23. April, den Georgstag, mit ungebrochenem Enthusiasmus: Kinder erledigen Pappmachedrachen mit Holzschwertern, die Väter tragen phantastische Plastikritterhelme auf den Köpfen und ihre Mütter haben sich das Gesicht mit dem Georgskreuz – rot auf weißem Grund – geschminkt, Fahnen überall.

Drachentöter · 07. August 2016
Wer sich je mit Drachenkampfgeschichten beschäftigt hat, wird deren Ähnlichkeit bemerkt haben. Etwas zugespitzt könnte man sagen: Kennt man eine, kennt man alle. Ganz gleich, ob es sich um einen Schöpfungs- oder einen Heldenmythos, um eine Heiligenlegende, eine volkstümliche Sage oder um ein Märchen handelt: Immer geht es darum, daß ein Gott oder Heros ein im Grunde unüberwindliches, schlangenartiges, reptilartiges, lurchartiges Monstrum angreift und tötet.

Mehr anzeigen