St. Michael · 24. Mai 2020
Der „Sanct Michael – Verein Deutscher Edelleute zur Pflege der Geschichte und Wahrung historisch berechtigter Standesinteressen“ wurde im Jahr 1905 gegründet. Es handelte sich, wie der Name schon sagte, um eine Adelsgenossenschaft, die ideellen wie praktischen Absichten dienen sollte. Dabei spielten heraldische und genealogische „Adelsfragen“ naturgemäß eine wichtige Rolle; das Vereinsorgan erschien in den ersten Jahren bezeichnenderweise als Beilage der Heraldisch-genealogischen Blätter...

St. Georg · 23. April 2020
Das Oratorium des Heiligen Georg könnte man neben der imposanten Basilika des Heiligen Antonius in Padua leicht übersehen. Was aber bedauerlich wäre, denn es bietet nicht nur einige ausgesucht schöne Fresken, mit denen der ganze Raum ausgemalt ist, sondern auch eine Ikonographie Georgs, die von der üblichen abweicht. So kommen zwar Herkunft, Drachenkampf, Taufe des heidnischen Königs und Martyrium vor. Aber die eigentliche Schlüsselszene, die sich über einen großen Teil der Längsseite erstreckt,

Drachentöter · 12. April 2020
Im südschwedischen Lund steht die älteste Kathedrale Skandinaviens. Im 12. Jahrhundert errichtet, sollte die große steinerne Kirche machtvoll die Bedeutung des christlichen Glaubens zeigen. Manches von dem, was aus der Entstehungszeit erhalten ist, hat noch gewisse barbarische Züge an sich, zeugt aber immer von der Kunstfertigkeit und dem Gestaltungswillen jener, die hier gearbeitet haben. Das gilt auch für ein Portal mit reichem Figurenschmuck und Tympanon an der Südseite des Doms...

Drachentöter · 24. Dezember 2019
Den ersten Julbock habe ich Mitte der siebziger Jahre in einem christlichen Haushalt, dem unseres damaligen Diakons, zu Gesicht bekommen. Er war ganz traditionell aus Stroh gebunden und mit roten Schleifen versehen. Was es mit ihm auf sich hatte, konnte mir allerdings niemand erklären. Er war ein Andenken aus einem Skandinavienurlaub und rangierte im Grunde wie das Dalarna-Pferd unter Weihnachtsdekoration nordischen Stils.

Drachen · 22. Dezember 2019
Ochs und Esel und Schafe an der Krippe sind nicht biblisch. Ein Drache aber schon - meint Chad Bird, US-amerikanischer Theologe und Autor mehrerer Bücher. Seinen Text, der ursprünglich auf www.1517.org erschien, veröffentlichen wir hier in der Originalfassung.

Drachentöter · 15. Dezember 2019
St. Michael, Lohr, 1672 Sankt Michael besiegt den schlangenartigen Satan mit dem Schwert. In der linken Hand trägt er die Seelenwaage. Die Figur stammt von einem Hochaltar von 1672 und befindet sich seit 1963 auf dem Kanzeldach der 1804 neu geschaffenen Kanzel in der dem Erzengel geweihten Kirche in Lohr am Main.

Drachentöter · 08. Dezember 2019
Drachenkampf – Fehlschlag Natürlich gibt es keine Garantie darauf, daß der Drachenkämpfer Erfolg hat beim Angriff auf das Monstrum, - wie man hier an einem Kapitell der Kathedrale von Verona deutlich sehen kann; 12. Jahrhundert.

Drachentöter · 01. Dezember 2019
St. Georg und St. Knut, „der Herzog“, als Drachenkämpfer; Kalkwandmalerei in der Kirche Unsere Liebe Frau, Skive, Nordjütland, 16. Jahrhundert. St. Knut „der Herzog“, eigentlich Knut Lavard, lebte von 1096 bis 1131, war vielleicht der erste Herzog von Schleswig und Herrscher der Abodriten. Ihm wurden nach seinem Tod Wundertaten zugeschrieben, was eine – von der Kirche nie anerkannte – Verehrung als Heiliger förderte....

Drachentöter · 24. November 2019
Christus als Sieger über den Teufel und Befreier der Verstorbenen aus der Unterwelt; Kalkwandmalerei der Jetsmark Kirche in Pandrup, Nordjütland, Dänemark, 16. Jahrhundert

Drachentöter · 17. November 2019
St. Michael als Seelenführer, Kalkwandmalerei in der Kirche von Hørup, Kjellerup, Mitteljütland, Dänemark, 16. Jahrhundert

Mehr anzeigen